Territorium

Die Masseria Montenapoleone ragt inmitten der Ebene um Fasano auf, die für ihre Olivenhaine voller über hundert Jahre alter Bäume berühmt ist. Diese sonnige Gegend gesäumt von einem klaren Meer, wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von einer Gruppe von Bauern aus Fasano und Cisternino besiedelt, die begannen, sie urbar zu machen. Das Grundstück, welches in mehrere Parzellen Land, umgangssprachlich “Pezze” genannt, unterteilt war, gehörte der Familie Greco, daher der merkwürdige Name Pezze di Greco. Es gehört zum Landkreis Fasano und ist 5 km vom Meer entfernt. Eine ideale und günstige Lage, um ganzen Apulien zu besuchen: Die Masseria Montenapoleone befindet sich im Herzen der Region, ungefähr 50 km von Bari und nur wenige km von der malerischen Valle d´Itria entfernt. Sie ist demnach auch ein guter Ausgangspunkt zur Entdeckung des berühmten Salento.
Über Weihnachten findet bei Lama del Trappeto ein “echtes” Krippenspiel statt, wo für zehn Tage zwischen Weihnachten und dem 6. Januar einige ausgewählte Bewohner der umliegenden Dörfer selbst samt Kinder im Krippenspiel mitspielen, darüber hinaus schlüpfen die Bewohner für diese Zeit noch einmal in das Leben zur Zeit der Geburt Jesus, gehen noch einmal dem altertümlichen Handwerk nach, von der Käserei über den Töpfer bis zum Schmied. Das “Presepe Vivente” ist zu Fuß von der Masseria erreichbar und wird in wie dafür geschaffenen, archäologisch bedeutsamen Felshöhlen aufgeführt.